Elferrat – im Wandel der Zeit

 

Im so genannten „Aktiven Corps“ sind alle Uniformierten der Gesellschaft zusammengefasst. An der Spitze steht der Präsident, der von der Jahreshauptversammlung auf zwei Jahre gewählt wird. Er ist Sitzungspräsident und für den Ablauf der Veranstaltungen verantwortlich. So der Wortlaut der Satzung von 1964.

 

Damit wurden Corps wie „Die Fürsten der Sahara“ vom Anfang des letzten Jahrhunderts abgelöst und als Elferrat festgeschrieben.

 

In den fünfziger und sechziger Jahren gehörten zum aktiven Corps auch die Stadtgarde unter den Kommandeusen Marianne Frensch und Maggy Kuhlmann, ein Fanfarenzug unter dem Major Heino Roth und eine Standartengruppe. An die Stelle eines Fanfarencorps trat in den sechziger Jahren der Stadtfanfarenzug unter der Leitung von Herbert Weber, der bis 1978 für uns tätig war.

 

Nach der Satzungsänderung 2009 umfasst das aktive Corps den Elferrat mit seinem Präsidenten an der Spitze und die Garden mit der Gardeleiterin.

 

Auszeichnendes Element des Elferrates ist der Elferratsorden sowie die weiße Uniformjacke mit weißroter Mütze.

 

Seit 1953 waren oder sind folgende Persönlichkeiten Elferräte:

 

Präsidenten

 

Peter Mitscher*  †

Willi Henn i.V.  †

Josef Feser*  †

Heiner Dehorn* †

Gerd Lepges* †

Jürgen Bergendahl*

Martin Grabowski

Peter Klomberg

Jens Stürtzer

Michael Schulz

Sebastian Wentz

Jens Stürtzer

*Ehrenpräsidenten

Elferräte

Mario Alpers

Andreas Altieri

René Bargatzky

Klaus Balke

Rolf Balke

Jörg Bargon

Fritz Bauer

Heinz Bauhaus

Heinz-Theo Brinz

Dieter Bröckerhoff

Walter Buhrow

Rolf Dahmen

Jupp Dümenil

Gerd Otto Ermke

Horst Gasber

Josef Gausmann

Rolf Gehring

Albrecht Gentsch

Wolfgang Gorn

Holger Grande

Klaus Hackmann

Karl Heinz Heidtkamp

Willi Henn

Fred Jacobs

Heinz Jakobs

Holger Kämpf

Oliver Keil

Rudolf Kian

Werner Klasen

Ewald Kleinod

Martin Kleine-Natrop

Peter Klomberg

Edmund Koch

Friedrich Köpper

Jörg Krause

Lothar Kreutz

Manfred Kucin

Wolfram Kuilert

Heribert van Laar

Jürgen Limper

Rainer Löschke

Jürgen Ludwiczak

Peter Maaßen

Jürgen Malbrich

Carl Mandrella

Peter Martin

Frank Marzinzik

Franz Merwar

Klaus Moczygemba

Udo Moldenhauer

Willi Musa

Helmut Neetenbeck

Werner Neuß

Horst Nierhaus

Ralf Niermann

Arnold Pagel

Friedrich-Wilhelm Pohlig

Erwin Polny

Kurt Priester

Heinz Rademacher

Erwin Rößing

Horst Schellack

Walter Schöne

Michael Schulz

Sebastian Sobiech

Michael Söller

Ernst Spiegelhoff

Heinz Stevens

Jens Stürtzer

Fredi Teichmann

Günther Ternieden

Frank Terbeck

Georg Tilly – Adjutant

Sebastian Wentz

Norbert Wendt

Udo Wendt

Michael Wiedemeier

Klaus Wiegand

Kevin Sebstian Wilms

Walter Wunderlich